logo

Traumhafte Hochzeit in der BavarResi Tenne in Pfaffenhofen

Lichtbetont-Hochzeitsreportage-Hochzeit-BavarResi-Tenne-Paffenhofen-Heiraten

Eine idyllische kleine Kirche, eine tolle Location die BavarResi-Tenne, ein super nettes Brautpaar und sogar ein After-Wedding Shooting. So entsteht die perfekt abgerundete Hochzeit… Von der ich euch mit meinem Bericht gerne einen Einblick in meine Arbeit geben möchte… Standesamtlich durfte ich das Paar auch schon in Reichertshofen begleiten… Aber um nicht allzu weit auszuholen, startet diese Reportage beim getting ready… Viel Spaß beim Lesen!

Prinzessin sein… Im früheren Kinderzimmer…

Lichtbetont-Hochzeitsreportage-Hochzeit-BavarResi-Tenne-Paffenhofen-HeiratenDer Hochzeitstag von Cindy & Stefan startete im Haus der Brauteltern und zwar im ehemaligen Kinder- bzw. Jugendzimmer der Braut. Die Makeup-Artistin Sandra Haberl war schon mit ihrem ganzen Equipment anwesend und konnte somit bei Cindy sofort Handanlegen. Währenddessen dokumentierte ich die einzelnen Schritte des Stylings vom Make-Up bis zur Hochsteckfrisur. Um die vorhandene Zeit so gut wie möglich für mich zu nutzen, setzte ich die Details und Accessoires wie Ohrringe, die Brautschuhe oder den Schleier im anliegenden Garten in Szene. Auch das -noch ungetragene- Kleid konnte ich so wunderschön ablichten.

Solche Aufnahmen finde ich sehr angenehm, hier kann ich meiner Fantasie immer freien Lauf lassen. So unberührt kann man den Accessoires auf den Bildern einen sehr romantischen Look verleihen. Nach Fertigstellung des Make up´s und der Frisur half die Brautmutter Cindy beim Anziehen des Brautkleides. Ich fand diesen Moment sehr rührend, da den beiden Damen die Aufregung anzusehen war. Schließlich hilft man seiner Tochter nicht jeden Tag in´s Brautkleid. Es ist schon etwas ganz Besonderes! Der letzte Schliff wurde der Braut noch mit dem Anlegen des Schleiers durch die Hair-Stylistin verliehen.

Fertig mit dem Styling! Jetzt durfte der Brautvater sein Amt übernehmen und die schöne Braut an der Eingangstüre empfangen und ihr den Brautstrauß überreichen. Nach einer innigen Umarmung ging es dann in einem feschen Oldtimer auch schon weiter zur Kirche.

Romantische Trauung in der Kirche Sankt Kastulus bei Langenbruck

Lichtbetont-Hochzeitsreportage-Hochzeit-BavarResi-Tenne-Paffenhofen-HeiratenAuf der Anhöhe Kastlberg am Waldrand stand die idyllische Kirche, St. Kastulus. Die Kulisse war schon jetzt romantisch. Hier wartete auch schon Bräutigam Stefan auf die Ankunft der Gäste und vorm allem auf die Braut. Es war geplant, dass er seine Zukünftige hier in der katholischen Kirche zum ersten Mal an diesem Tag antrifft. Also wartete er gespannt vor dem Altar. Als nun endlich die Braut kam und von ihrem Vater den Gang entlang zwischen den Bänken geführt wurde, war dem Bräutigam die Nervosität ins Gesicht geschrieben.

Liebevoll übergab der Brautvater seine Tochter in die Hände von Stefan und die Zeremonie konnte beginnen. Nach vorheriger Absprache und Genehmigung vom Pfarrer, konnte ich mich frei um den Altar bewegen und so alle Momente aus verschiedenen Blickwinkeln einfangen. Das war für mich sehr praktisch! Auch ein Filmer nahm in der Kirche seinen Platz ein. Mit ihm konnte ich mich auch sehr gut arrangieren und alles lief wie am Schnürchen. Ich stimme mich hier vorab immer gerne mit den „Kollegen“ ab. Es ist mir nämlich wichtig, dass Stative oder andere Elektroniksachen von Filmkollegen nicht unbedingt auf den Fotos zu sehen sind. Und auch der Filmer kann seine Wünsche an mich als Fotograf richten.

Vom Einzug, über die Trauung bis zum Segen, alles war perfekt. Kein Wunder, dass einigen Gästen Tränen in den Augen standen. Jetzt waren die beiden verheiratet!

Noch ein kurzer Shooting-Abstecher in den Wald und weiter in die BavarResi-Tenne nach Pfaffenhofen

Lichtbetont-Hochzeitsreportage-Hochzeit-BavarResi-Tenne-Paffenhofen-HeiratenDa vom Oldtimer natürlich keine Bilder fehlen durften, sprang ich schnell mit ins Auto und wir fuhren noch kurz zum Waldrand. Nach ein paar Minuten war alles im Kasten und die beiden konnten von Ihrer Hochzeitsgesellschaft auf der großen Sonnenterrasse bei der BavarResi-Tenne feierlich empfangen werden.

Eingebettet  Landschaft der Hallertau mit Ihren Hopfenfeldern und Wäldern erwartete uns die BavarResi-Tenne mit einem atemberaubendem Ambiente. Traditionell zünftig mit alpenländischen Flair. Wirklich eine tolle Location für eine Hochzeitsfeier! So mag ich das!

Der Bräutigam Stefan durfte als erste Handlung ein großes Fass Bier anzapfen, um alle Gäste mit dem „kühlen Blonden“ zu versorgen. Das Brautpaar wurde gedrückt und geherzelt was das Zeug hält und einige ausgefallene Geschenkideen wurden dem frisch vermählten Paar überreicht.

Nach dem schönen Empfang mit gekühlten Aperitif ging es in die im elegantem Stiel gebaute Eventlocation der Tenne um mit dem Anschnitt der Hochzeitstorte die Feierlichkeit fortzusetzen. Der Hochzeitslader moderierte gekonnt den Anschnitt und die beiden wagten sich mit dem Messer an die mehrstöckige Torte. Hochkonzentriert hoben Cindy und Stefan zwei Stücke davon auf ihre Teller und die Gesellschaft jubelte. Nachdem alle Gäste ihre Kuchenauswahl getroffen hatten, wagte auch ich mich an das Buffet und gönnte mir ein Stück. Lecker! 😀

Natürlich ist für mich nur eine kleine Pause drin, denn die Fotobox musste in Betrieb genommen werden, die zur späteren Stunde von den Gästen reichlich genutzt wurde.

Die Tanzflächeneröffnung durfte natürlich nicht fehlen.

Die Hochzeitsgesellschaft versammelte sich rund um die Tanzfläche und bestaunte den Brautwalzer der beiden, der mit einem leidenschaftlichen Kuss vollendet wurde. Kurz darauf kam schon „der Dieb der Braut“ und „verschleppte “ Cindy eine Etage tiefer in die hauseigene Secolino-Erlebins-Kaffeerösterei, die natürlich mit einer schicken Bar auf sich warten ließ. Das Brautverziehen war gleich im vollen Gange. Die Gäste standen auf den Stühlen und Bänken und feierten Braut und Bräutigam.

Zum Ende ergab sich spontan auch noch eine Bolognese, bei der die Gäste nicht mal vor einem Fenster Halt machten. Ca. 160 Personen kletterten durch den Fensterrahmen ins Freie. Das war wirklich ein Anblick, den man nicht alle Tage hat! Perfekte Posen für spaßige Bilder vom Brautverziehen würde ich sagen…

Draußen auf der schönen Terrasse ging die Party dann unter lauen Wetterbedingungen weiter. Die Stimmung war bombastisch!

Gegen 19:00 Uhr wurde zum Abendessen geladen, dass mit einem vielfältigen grandiosen Buffet auftrumpfte. Wohl genährt konnte nun der Abend seinen Lauf nehmen. Spiele wurden aufgeführt und das Tanzbein wurde ordentlich geschwungen. Gegen Ende des Tages, gab es um 0 Uhr noch das traditionelle Brautstraußwerfen im Freien unter Sternenhimmel.

Alle Single-Ladys durften sich aufstellen und aufgeregt dem Brautstrauß entgegen fiebern… Gefangen hat ihn natürlich nur eine… Als Abschied haben sich Freunde noch eine wunderschöne Idee einfallen lassen. Ein riesiges Herz wurde aufgestellt und in Flammen gesetzt. Davon entstanden auch wirklich schöne Bilder. Das brennende Herz als Symbol der aufflammenden Liebe… Das Brautpaar war gerührt und überrascht. Ein schöner Tagesabschluss.

Afterwedding Fotosession

im Wald, auf einer Wiese, im Feld, in einer Hütte oder auch an einer stillgelegten Mühle… Überall nutzen wir die Gelegenheiten, um schöne Brautpaaraufnahmen an verschiedenen Locations zu ergattern. Auch der kleine Sohn von Cindy und Stefan durfte natürlich mitmachen und es entstanden entspannte Bilder.

Durch die lockere Atmosphäre und dem tollen Wetter entstanden so viele natürliche Aufnahmen, die eine Vielfalt an Situationen zeigen. Schaut Euch die Bilder an… Ich finde, die sprechen für sich! So sieht man mal wieder, dass ein Afterwedding-Shooting richtig Spaß macht! Ganz ohne die Aufregung, Anspannung und Nervosität des großen Hochzeitstages kann man so wunderbare Sachen ausprobieren und für immer festhalten…

Liebe Cindy, lieber Stefan,

Für Euch durfte ich … Erinnerungen… Leben… Momente… Freude… Gefühle… Liebe… einfangen!

Vielen Dank dafür! Ich wünsche Euch alles Liebe und viel Spaß mit den Bildern die diesen Tag für Euch hoffentlich unvergesslich machen!

  • Share

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Google+